Samstag, 9. Mai 2015

Suchmaschinen: Ende des Google-Monopols in Sicht?

Von Ralf Keuper

Die Zeiten des Monopols im Markt für Suchmaschinen könnten für Google demnächst vorbei sein. Zumindest mehren sich die Anzeichen dafür, dass Google seine Dominanz unter den Suchmaschinen auf Dauer in dieser Form nicht wird halten können. 
So berichtet Markus Henkel in Suchmaschine Amazon: Google wird zum Statisten davon, dass Amazon drauf und dran ist, Google bei der Suche nach Produkten zu überholen. Mit weltweit 270 Millionen Nutzern ist Amazon durchaus ein ernstzunehmender Konkurrent im Bereich der Produktsuche. 39% der potenziellen Käufer, so Henkel, starten ihre Suchanfrage gleich bei Amazon. Vor diesem Hintergrund ergibt die Aussage von Eric Schmidt Sinn, dass Amazon der größte Konkurrent von Google sei

Auf dem GoogleWatchBlog berichtet Jens in Apple arbeitet an einer eigenen Suchmaschine: Fliegt die Google-Suche bald vom iPhone? von Plänen bei Apple, statt Google eine eigene Suchmaschine auf den iPhones zu installieren. In den letzten Monaten hat Apple seine Aktivitäten im Bereich Suchmaschinen deutlich gesteigert. Seit einiger Zeit schon durchforstet der AppleBot das Netz, um Indizes zu erstellen. Zusätzlich hat Apple in der jüngeren Vergangenheit einige Startups mit Bezug zur Online-Suche gekauft. 
Das würde zur Aussage von Tim Cook passen, wonach Apple nicht die Absicht habe, die Daten der Nutzer für die eigene Produktwerbung zu verwenden. 

facebook bleibt sich dagegen treu, und lässt Bestrebungen erkennen, eine gezieltere Ansprache der Kunden mittels neuester Technologien zu ermöglichen. Hierfür kooperiert facebook mit IBM

Weitere Informationen:

Facebook will nicht nur zur besseren Suchmaschine werden

Facebook verzeichnet 1,5 Mrd. Suchanfragen täglich - bald ein Milliardengeschäft?

The future of SEO: Apple vs. Google

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen